top of page

innovation am freitag


Die Carbon Capture and Storage (CCS)-Anlage mit dem Namen „Orca“ soll jährlich bis zu 4.000 Tonnen CO2 aus der Luft filtern, die von den Kooperationspartnern CarbFix und OnPower bis zu 2000 Meter tief in den vulkanischen Untergrund verpresst und dort mineralisiert werden.


Damit erreiche die CCS-Technologie erstmals industriellen Maßstab, erklärte Climeworks. Der Bau von „Orca“ begann im Mai 2020 und fand nun nach gut 15 Monaten seinen Abschluss. „Orca ist ein Meilenstein in der CO2-Luftfilterung und liefert eine skalierbare und flexibel reproduzierbare Blaupause für die zukünftige Expansion unserer Technologie“, erklärte Jan Wurzbacher. Der Deutsche ist Co-CEO und Mitbegründer von Climeworks.



0 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentarios


bottom of page